0 In Foto-Tipps

3 Tipps für coole Fotos von euren Kindern am Pool

Tipps Kinderfotos mit Wasser

Mit dem Wasserschlauch spielen, durch den Rasensprenger laufen, in den Pool springen, durch den Sommerregen tanzen, mit der Gießkanne spielen oder im See baden: Das Element Wasser gehört zu einem richtigen Sommer in der Kindheit einfach dazu. Damit ihr diesen Spaß auch fotografisch sicher für eure Kinder festhalten könnt, haben wir ein paar Tipps für euch gesammelt.

 

1. Ein Bild voller Emotionen

Nutzt die Bewegung der Kinder und des Wassers um echte Emotionen zu transportieren. Es ist bei diesen Fotos vielleicht nicht immer ganz einfach im richtigen Augenblick abzudrücken. Aber schafft ihr es die Action festzuhalten, strahlt eurer Foto voller Energie und Freude.

Kinderfotos mit Wasser: Poolspaß in schönen Fotos

 

2. Richtige Belichtungszeit

Um den Wasserspaß gekonnt mit der Kamera einzufangen, müsst ihr die richtige Belichtungszeit (bzw. Verschlusszeit) wählen. Mit einer sehr kurzen Belichtungszeit friert ihr die Bewegung ein – jeder einzelne Wassertropfen ist sichtbar. Diese notwendige kurze Belichtungszeit stellt ihr im manuellen Modus oder mit der Halbautomatik ein. Bei Nikon- und Sony-Kameras stellt ihr den Schalter des Drehrades also auf S (=Shutter). Alle Canon Besitzer nutzen den halbautomatischen Modus TV (= Time Value).

Wenn ihr mehr über die richtige Wahl der Belichtungszeit lernen wollt, können wir euch nur den Artikel “Verschlusszeit” aus der Blogserie “Manuell fotografieren” von Familienfotografin Leni Moretti empfehlen.

Tipps Kinderfotos beim Baden im Pool

 

3. Knallige Farben

Gute Sommerfotos kennzeichnen sich durch Emotionen und knallige Farben aus. Besonders bei den Pool- und Badefotos bekommt ihr durch den Einsatz von bunten Requisiten super leicht Farbe ins Bild. Da gibt es gemusterte Badeanzüge, Schwimmärmel, Luftmatratzen, Sandspielzeug, Wasserbälle, Taucherbrillen und Co. Gleichzeitig haben Kinder was zum Spielen und vergessen so die Kamera. Das bringt natürliche Fotos mit viel Kinderlachen. Aber passt auf, dass es nicht zu bunt wird. Ein oder zwei farbige Highlights im Bild reichen meist aus, um das Bild in seiner Wirkung zu unterstützen, ohne vom eigentlichen Motiv abzulenken.

Tipps Kinderfotos beim Baden im Pool

 

Wir wünschen euch viel Spaß bei der nächsten Pool-Party und danken Barbara Puchta für das zur Verfügung stellen der sommerlichen Fotos für diesen Artikel. Danke liebe Barbara!

 

You Might Also Like

Keine Kommentare

Schreibe eine Antwort