2 In Foto-Tipps

Melanie Osterried: 5 Tipps für schöne Geschwister-Fotos

Tipps Kinderfotografie: Geschwister Fotos

„The greatest gift our parents ever gave us was eachother.“

Wie wahr, die Geschwisterbande ist eine ganz Besondere. Auch wenn man im Alltag als Eltern manchmal verzweifelt am Raufen und Piesacken der kleinen Streithähne. „Unfair“, ist glaub ich derzeit das am meisten benutzte Wort in unserer Familie…
Aber – „ohne ist auch doof“ – wie mein Kleiner mal gesagt hat. Und recht hat er. Deshalb achte ich bei meinen Familiensessions auch immer ganz besonders darauf, dass Geschwisterbilder mit dabei sind. Für die Eltern haben diese Fotos einen besonderen Wert. Und spätestens, wenn sie erwachsen sind, auch für die Kinder selbst.

Hier kommen 5 Tipps für schöne Geschwister-Bilder, die ich gern bei meinen Fotoshootings, aber auch bei meinen eigenen Kindern anwende:

1. Gebt ihnen eine Aufgabe!

„Nun nehmt Euch doch mal in den Arm und schaut mal hierher“, funktioniert nur selten. Besser: Gebt den Kindern etwas zu tun. Ein Lauffoto gehört zum Beispiel zu meinem Standard-Repertoire einer Familiensession.

Melanie Osterried verrät Tipps für Geschwisterfotos

Es entspricht einfach nicht dem Naturell von Kindern stillzustehen und für ein Foto zu posen. Müssen sie auch nicht. Die natürlichsten Fotos entstehen nämlich in der Bewegung. Also laufen, hüpfen und auf Bäume klettern. Auch Huckepack nehmen funktioniert immer super und macht eigentlich jedem Kind Spaß.

Tipps Geschwisterfotos Melanie Osterried

 

2. Habt Geduld!

Kinder haben ein anderes Zeitempfinden als wir. Wenn das auf den Baumklettern oder das Blätterwerfen doch nun mal so einen Spaß macht, dann will man das natürlich auch erst mal ein Weilchen machen. Eigentlich verständlich, oder?

Kinderfotografie: Tipps für schöne Geschwisterfotos

Deswegen gebe ich ihnen Zeit dafür. Meinen eigenen, aber auch bei meinen professionellen Fotoshootings drängle ich nicht. Bringt nämlich nichts. Lieber fotografiere ich auch noch den 7. Wettlauf – selbst wenn ich weiß, dass ich schon längst gute Bilder „im Kasten habe“. Diese Zeit ist aber bestens investiert. Denn (in den allermeisten Fällen) fallen nach dem Auspowern und Wildsein die ruhigeren Fotos viel leichter.

 

3. Get closer!

Lasst die Kinder dicht zusammenrutschen, der Abstand zwischen ihnen sollte möglichst klein sein. Wenn gewollt, ist jetzt Zeit zu kuscheln.

Kinderfotos: Tipps für Geschisterfotos von Melanie Osterried

Manchmal bitte ich die Kinder, mir zu erzählen, was ihnen am besten an ihrem Bruder oder ihrer Schwester gefällt. Oder was sie am liebsten zusammen machen.
Eine dicke Umarmung , ein liebevoller Blick. Hach, in diesen Momenten entstehen die innigsten Fotos – unbezahlbar.

Tipps Geschwisterfotos von Melanie Osterried

Bei Teenagern funktioniert das allerdings nicht immer ;-). Für die gibt es Spezialtipp 4.

 

4. Lieber ohne Blickkontakt!

Ab einem bestimmten Alter ist es halt uncool, die Schwester oder den Bruder in den Arm zu nehmen… In diesen Fällen bitte ich die Geschwister sich Rücken an Rücken zu stellen oder zu setzen.
Tipps Geschwisterfotos von Familienfotografin Melanie Osterried

Dann müssen sich nicht anschauen, aber trotzdem ist körperliche Nähe und Zusammengehörigkeitsgefühl zu spüren! Und last but not least:

 

5. Beobachtet auch einfach mal!

Manchmal entstehen die schönsten Bilder auch in diesen „Zwischendrin-Momenten“. Wo eigentlich gar kein Foto geplant war, aber genau dann manchmal eben besonders schön die Beziehung zwischen den Geschwistern zum Vorschein kommt.

Tipps Geschwisterfotos von Melanie Osterried

 

Also, die Kamera am Ende einer Fotosession ruhig noch ein Weilchen griffbereit haben und auch im Alltag einfach mal still beobachten und ganz unbemerkt abdrücken.

Manchmal können die lieben Kleinen ja doch ganz gut miteinander… Geschwister halt.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Melanie

 

Website: www.melanieosterried.de
Facebook: www.facebook.com/melanieosterriedfotografie
Instagram: www.instagram.com/melanieosterried/

Melanie ist leidenschaftliche Familienfotografin. Mit ihren Portraits voller Lebensfreude und Persönlichkeit möchte sie “ihren” Familien immer wieder in Erinnerung rufen, wie toll und mit wieviel Liebe sie diese Aufgabe namens “Kindergroßziehen” hinkriegen. Als zweifache Jungs-Mama weiß sie nämlich selbst nur zu gut, dass das manchmal im Alltag ein wenig aus den Augen geraten kann. Zusammen mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen wohnt und lebt Melanie in Meerbusch bei Düsseldorf.

Fotos: Melanie Osterried Fotografie

 

You Might Also Like

2 Kommentare

  • Reply
    Barbara (diephotographin)
    24. Mai 2017 at 20:31

    So wundervolle Fotos und die Tipps werde ich bei meinen beiden mal ausprobieren. Vielen dank. Vor allem
    Das mit der Nähe und dem kuscheln finde ich klasse.
    Lieben Griluß | Barbara

  • Reply
    Ulrike
    25. Mai 2017 at 15:23

    Wirklich wunderbare Tipps.
    Den Artikel muss ich mir unbedingt für “später” speichern, falls in ein paar Jahren noch ein Geschwisterchen dazu kommt… 😉
    Liebe Grüße
    Ulrike

  • Schreibe eine Antwort