0 In DIY

Memory Spiel mit den Kuscheltieren eurer Kinder basteln

DIY Basteltipp: Kuscheltier-memory

Unser Gedächtnis verbessern wir im Laufe unseres ganzen Lebens. Dabei fällt es Kindern viel einfacher sich an persönliche Sachen zu erinnern – Familie, Freunde, Bruno der Bär oder das geliebte Schnuffeltuch. Gerade die Lieblingskuscheltiere sind ständige Wegbegleiter unserer Kleinen und werden nie langweilig. Memory stärkt die Merkfähigkeit, regt zum Geschichtenerzählen an und mit den Lieblingskuscheltieren wird es bestimmt nie langweilig. Vielleicht entfacht die Spielfreude sogar schneller, wenn eure Kinder den zweiten Bruno-Bär oder Esel suchen. Mit den Erfolgserlebnissen steigt die Freude an dem Spiel, bei dem Kinder häufiger gewinnen als Erwachsene.

Das wird benötigt:

  • 8 oder 18 Fotos eurer Kuscheltiersammlung für ein Memory mit 16 oder 36 Karten
  • 16 oder 36 Bierdeckel
  • ganzseitiges Etikettenpapier für Tintenstrahl- oder Laserdrucker (je nachdem was ihr zu Hause habt)
  • Schneidemesser oder Schere
  • Druckvorlage von Klick.Kind

diy-basteltipp-kuscheltier-memory-materialliste

Wenn ihr nicht durch die Bars und Restaurants ziehen wollt, um sich eine kleine Bierdeckel-Sammlung zusammen zu stellen, könnt ihr auch in den Bastelladen um die Ecke. In der Regel gibt es dort einfarbige Bierdeckel zu kaufen.

So wird’s gemacht:

DIY Basteltipp: Kuscheltier Memory Schritt1

1. Fotos in die Schablone einfügen und Ausdrucken

Ladet euch die Schablone für das Memory-Spiel herunter. Je Druckbogen könnt ihr zwei Bilder platzieren. Denkt daran, dass ihr jedes Blatt zweimal ausdruckt, sonst fehlt euch am Ende das jeweils andere Kuscheltier. Wenn ihr Etikettenpapier verwendet habt ihr folgenden Vorteil. Beim Aufkleben von normalem Papier, kann es passieren, dass sich die Ecken irgendwann ablösen. Mit gezinkten Karten wird es dann für die Kids noch einfacher uns zu schlagen. Daher hat sich das Etikettenpapier als sehr beständig erwiesen.

DIY Basteltipp: Kuscheltier Memory Schritt2

2. Ausschneiden der Bilder

Jetzt geht es ans Ausschneiden der Bilder. Wenn ihr eine ganz ruhige Hand habt, könnt ihr die Bilder einfach mit der Schere ausschneiden. Wir nehmen lieber ein Messer, Lineal und Schneidebrett zum Ausschneiden. Das geht schnell, ist sehr präzise und ihr müsst am Ende nur die runden Ecken mit der Schere ausschneiden.

diy-basteltipp-kuscheltier-memory-schritt3

3. Das Aufkleben

Jetzt wird geklebt. Da das Etikettenpapier sehr stark klebt, müsst ihr vorsichtig ansetzen und erst wenn alles sitzt loslassen. Orientiert euch dabei an den Ecken. Am besten startet ihr mit allen Mustern. Damit ihr anschließend nicht oben und unten verwechselt, weist euch unser Klick.Kind Kreis die Richtung. So gucken alle Kuscheltiere in die gleiche Richtung.

diy-basteltipp-kuscheltier-memory-fertig

Tipp: Wenn ihr Bilder für das Spiel raussucht, könnt ihr natürlich auch Fotos von Familienmitgliedern oder Freunden eurer Kinder auswählen. Für die etwas älteren Kinder ist die Herausforderung sicherlich größer, wenn die Paare nicht aus gleichen Motiven bestehen, sondern aus zusammengehörigen Motiven – Oma und Opa, Onkel und Tante oder der Hund und seine Hundehütte. Da ist mit Kreativität und Variantenvielfalt kein Ende in Sicht.

 

You Might Also Like

Keine Kommentare

Schreibe eine Antwort