0 In Foto-Tipps

15 Ideen für euer Fotografie-Projekt in 2017

Fotografie Projekte Ideen

Keine Zeit zum Fotografieren? Ihr wollt mehr Fotos eurer Kids? Ihr wollt euer Können verbessern?

Die Antwort auf diese Fragen ist so einfach: Ihr solltet ein Fotografie-Projekt machen! Ich habe inzwischen verschiedene Projekte gemacht und jedes einzelne Fotografie-Projekt hat mir dabei geholfen, mich fotografisch weiter zu entwickeln. Deshalb bin ich ganz einfach der Meinung, dass jeder ein Fotografie-Projekt machen sollte. Ich selbst schwanke noch zwischen verschiedenen Projekt-Ideen, will aber unbedingt nächstes Jahr wieder einige Projekte durchziehen. Daher habe ich mal ein wenig im Netz recherchiert und 15 kreative Ideen zusammengetragen.

 

1. A day in the life project

Einen Sonntag lang meine Familie den ganzen Tag fotografisch zu begleiten nehme ich mir schon so lange vor. Denn beim „a day in the life project“ dokumentiert ihr den typischen Alltag einer Familie vom gemeinsamen Aufstehen bis weit nach dem Sonnenuntergang. An so einem Tag bekommt man viele Schnappschüsse vom total normalen Alltag. Und besonders diese Fotos fehlen ja häufig im Familienalbum, da wir Eltern die Kamera gern nur zu besonderen Anlässen herausholen. Oder habt ihr schon Fotos vom gemeinsamen Frühstück, dem Zähneputzen oder dem Erzählen der abendlichen Gute-Nacht-Geschichte?

 

2. Letters to your children

Einmal im Monat einen Brief an euer kleines Kind zu schreiben ist so ein toller Gedanke. Bei diesem Projekt schreibt ihr einen ganz persönlichen Brief an euer Kind. Dabei könnt ihr ihm schreiben, was es in diesem Monat neues gelernt hat, was ihr gemeinsam erlebt habt oder wen ihr kennen gelernt habt. Ihr schreibt sicher auch über eure Gefühle, Träume, Hoffnungen und Wünsche für euer Kind. Natürlich legt ihr dem monatlichen Brief auch aktuelle Fotos bei. Und das alles schenkt ihr dem Kind dann zum 18. Geburtstag. Oder zur Hochzeit.

 

3. 10 on 10

Das Prinzip ist ganz easy erklärt: Immer am 10. eines Monats teilt ihr 10 Fotos. Oft werden die Fotos eines Monats von den Teilnehmern als eine Collage zusammengefasst. Das Spannende an dem Projekt: Ihr müsst euch entscheiden. Da ihr nur 10 Bilder auswählen dürft, lernt ihr Fotos zu bewerten und zu selektieren. Wenn ihr das clever anstellt, habt ihr den Jahreskalender für das kommende Jahr damit schon fast fertig.

10on10_Fotoprojekt

 

 

4. 365er Fotografie-Projekt

Natürlich darf der Klassiker unter den Fotografie-Projekten nicht fehlen: ein 365er Fotografie-Projekt. Im Rahmen dieses Projektes macht ihr ein Jahr lang täglich ein Foto vom Motiv eurer Wahl. In einem anderen Artikel haben wir euch bereits Tipps zur Durchführung eines 365er Projektes zusammengestellt.

 

5. Project 52

Wem das 365er Projekt etwas zu anspruchsvoll scheint, kann es auch mit einem 52er Projekt versuchen. Dabei macht ihr wöchentlich ein Foto für das Projekt. Das sollte doch machbar sein.

 

6. Photograph the Alphabet

Der Vorteil bei diesem inhaltlichen Projekt ist, dass ihr keinen Zeitdruck habt. Denn das Ziel ist es, jeden Buchstaben des Alphabets einmal zu fotografieren. Wie lange ihr dafür braucht ist eure Sache. Bei der Umsetzung dieses Projektes gibt es zwei Varianten. 1.) Ihr sucht in eurem Alltag Gegenstände, die die Form eines Buchstaben haben. Mit den fertigen Fotos könntet ihr dann Collagen für Grußkarten oder Türschilder gestalten. 2.) Oder aber ihr könnt auch Gegenstände künstlerisch fotografieren, die mit dem Buchstaben anfangen. Mit diesen Fotos könntet ihr dann zum Beispiel ein kleines Fotobuch für eure Kids erstellen. So lernen sie spielerisch das Alphabet.

Fotografie Projekt Alphabet

 

7. 100 Days of …

Das Projekt ist schnell erklärt: Ihr macht 100 Tage lang ein Foto in einer für eurer Familie bedeutenden Zeit. Das können die ersten 100 Tage des neuen Babies sein, 100 Tage nach der Einschulung oder aber auch die ersten 100 Tage im neuen Heim. Am beliebtesten unter Fotografen ist die Variante „100 Days of Summer“. Also nutzt die nächsten Sommerferien.

 

8. Bucket List

Wirklich jeder Fotograf sollte eine haben: Die „Bucket List“. Also eine Wunschliste mit Fotomotiven, die ihr unheimlich gern mal fotografieren würdet. An dieser Liste könnt ihr euch dann abarbeiten. Aber ich verspreche euch: Habt ihr ein Motiv im Kasten, kommt sicher bald schon ein neues Motiv dazu. Die Liste wird also nie wirklich kleiner, was irgendwie auch gar nicht schlimm ist.

 

9. Photo a day challenge

Es gibt im Netz auch immer wieder „challenges“, bei denen ihr für einen definierten Zeitraum täglich ein bestimmtes Thema zugewiesen bekommt, zu dem ihr ein Foto abliefern sollt. Natürlich müsst ihr nicht öffentlich teilnehmen. Ihr könnt euch einfach die Liste mit den Motiven anschauen und die Fotos ganz für euch umsetzen. Bei diesem Projekt wird auf jeden Fall eure Kreativität gefordert. Doch solltet ihr euch dafür entscheiden eure Fotos mit anderen Projekt-Teilnehmern zu teilen, werdet ihr zusätzlich Bewertungen für eure Bilder bekommen. Das kann euch enorm weiterhelfen und auch motivieren.

Fotografie Projekte

 

10. Fotografie-Buch durcharbeiten

Es gibt viele hilfreiche Fachbücher zu den verschiedensten Themengebieten der Fotografie. Nehmt euch doch für das neue Jahr vor ein besonders interessantes Buch einmal durchzuarbeiten. Kapitel für Kapitel die Anleitungen zu befolgen und dabei zuzuschauen, wie sich eure Bilder durch das Erlernte stetig verbessern.

 

11. Mit dem Smartphone fotografieren

Ihr macht sicher immer wieder mal Schnappschüsse und Selfies mit dem Smartphone. Doch euer Handy kann so viel mehr. Probiert es aus und fotografiert eine Zeit lang lediglich mit eurem Smartphone. Der Vorteil: Ihr habt somit euren Fotoapparat immer dabei und auch mit den Smartphone kann man viel über Licht, Perspektiven und Bildgestaltung lernen.

 

12. Selbstportraits

Und auch wenn ihr es regelmäßig schafft zu fotografieren: Ihr selbst seid wahrscheinlich kaum auf den Fotos zu sehen. Macht doch mal regelmäßig ein paar Selbstportraits von euch. Damit meinen wir keine einfachen Handy Selfies, sondern richtig gute Selbstportraits. Allein oder mit euren Kids. Mit Hilfe eines Spiegels oder eines Stativs. Ihr müsst noch nicht mal drauf sein: Manchmal erzählt ein Foto von einem Gegenstand so viel mehr über euch als ein 08/15 Portrait von eurem Kopf. Vielleicht fotografiert ihr auch nur eure Hände, die eine bestimme Handlung ausüben. Nehmt euch die Zeit und beschäftigt euch mal eine Weile mit euch selbst. Fast schon mediativ.

Selbstportraits Fotografie Projekt

 

13. Zeitdokumentation

Ihr alle kennt sie: Diese wundervollen Zeitdokumentationen auf pinterest, wo ihr Foto für Foto sehen könnt, wie der Bauch in der Schwangerschaft wächst oder das Baby Monat für Monat größer wird. Begleitet auch ihr mit der Kamera diese Veränderungen im Familien- oder Freundkreis und macht aus den gesammelten Fotos eine Collage. Dabei ist es von Vorteil, wenn die Objekte immer die gleiche Kleidung tragen und ihr stets denselben Hintergrund wählt. So lenkt nichts vom eigentlichen Motiv ab.

 

14. One Second Every Day

Wer darüber nachdenkt sich mehr mit der Videofunktion seiner Kamera auseinanderzusetzen, für den ist das „One Second Every Day“ Projekt genau das Richtige. Ihr filmt euer Kind nur eine Sekunde am Tag und schneidet am Ende des Jahres alle 365 Sekunden zu einem wundervollen Video zusammen. Im Netz findet ihr ganz wunderbare Beispiele dazu.

 

15. Ein Märchen fotografieren

Geht ins Kinderzimmer und sucht nach einem Lieblingsspielzeug eures Kindes. Das kann ein Kuscheltier, ein Plastiktier oder eine Lego-Figur sein. In den kommenden Wochen setzt ihr dieses eine Spielzeug nun in Szene: Wie das Kuscheltier im Zoo die realen Tiere besucht, die Legofigur mit den Kindern im Pool badet oder das Plastiktier im Wald umherstreift. Wenn ihr genügend Fotos beisammen habt, ordnet ihr die Bilder und denkt euch eine kleine Geschichte dazu aus. Klebt die Fotos in ein kleines Album, schreibt eventuell noch ein paar Sätze dazu und schon habt ihr ein persönliches Märchen für euer Kind fotografiert. Und ihr habt ganz nebenbei gelernt, wie man stimmungsvolle Bilder aus ungewohnten Perspektiven fotografiert.

Fotografie Projekt Märchen

 

Wir haben die Projektbezeichnungen ganz bewusst in Englisch gehalten. Denn im englischsprachigen Raum sind solche Fotografie-Projekte sehr verbreitet und mit dem originalen Projekt-Titel könnt ihr leichter nach Projekten anderer Fotografen bei google, pinterest und instagram suchen.  

Ob ihr die Foto-Projekte nur für euch und eure Familie macht oder sie voller Stolz auf den sozialen Medien teilen wollt ist jedem selbst überlassen. Aber macht ein Fotografie-Projekt!!! Um eure Kenntnisse mit der Kameratechnik zu verbessern, um eure Kreativität zu fördern und um wunderbare Fotos eurer Familie zu bekommen. Also traut euch!

 

 

 

 

You Might Also Like

Keine Kommentare

Schreibe eine Antwort