2 In DIY

5 Must-haves zur gelungenen Gestaltung eures Fotoalbums

Fotoalbum_Gestaltung_Dymo

Einige Eltern bevorzugen immer noch klassische Fotoalben zum selbst gestalten: Fotoabzüge einkleben und vielleicht noch etwas Nettes als Erinnerung dazuschreiben. Viele finden Fotoalben dadurch persönlicher als gedruckte Fotobücher vom Labor. Und manchmal wirken diese Klassiker mit ihrem Leineneinband, dem festen Fotokarton und dem Pergaminpapier dazwischen doch auch hochwertiger. Wir zeigen euch heute, wie ihr eure Fotoalben stilvoll aufpimpen könnt, ohne sie zu überladen.

Hier sind unsere Tipps zur Gestaltung eines gelungenen Fotoalbums:

 

Fotoalbum_Gestaltung_Masking_Tape

Masking Tape

Besonders bei Kinderalben arbeiten wir gern mit Masking Tape (auch Washi Tape gennant), um ein bisschen Farbe reinzubringen. Dazu befestigen wir das Foto trotzdem erstmal mit einem Fotokleber auf der Rückseite, bevor wir das Masking Tape als Deko aufkleben. Gern kombinieren wir einfarbige Tapes mit gemusterten Tapes in ähnlichen Farben. Bei der Farbauswahl orientieren wir uns an die vorherrschenden Farben auf den Fotos und am Leineneinband.

 

Fotoalbum_Gestaltung_Dymo2

Dymo

Jeder Haushalt sollte einen Dymo haben. Mit diesem Beschriftungsgerät könnt ihr nicht nur praktische Etiketten zur Beschriftung der Kindergartensachen prägen, sondern auch hervorragend basteln. Wir setzen unseren Dymo gern bei den Fotoalben der Familie ein. Die kleinen Etiketten sehen so schlicht und clean aus – genau nach unserem Geschmack. Dazu nutzen wir gern die klassische Optik mit schwarzem Band. Aber es gibt die Prägebänder auch noch in anderen Farben.

 

Fotoalbum_Gestaltung_Klebebuchstaben

Klebebuchstaben

Zur Eröffnung eines neuen “Kapitels” setzen wir auch gern Klebebuchstaben ein. Mit den Buchstaben aus dem Bastelladen oder dem Baumarkt könnt ihr stilvoll Schriftzüge mit Orts- und Monatsangaben, Namen oder Anlässe kleben. Wie in diesem Beispiel mit den wundervollen Klebebuchstaben aus Kork.

 

Fotoalbum_Gestaltung_Fotoecken

Fotoecken

Fotoecken sind was Tolles,. Denn sie geben dem Foto einen Rahmen und werten es so noch einmal richtig auf. Es gibt sie fertig zu kaufen oder ihr könnt euch kinderleicht selbst Fotoecken basteln. Es gibt sie gemustert, geblühmt oder wie oben im edlen Metallic-Look. Auch hier stimmen wir die Auwahl der richtigen Fotoecken mit dem Look der Fotos ab. Eine kleine DIY Anleitung dazu findet ihr bald in unserer DIY-Rubrik. Der große Vorteil von Fotoecken ist, dass ihr den Fotoabzug selbst nicht mit Kleber einschmiert und somit das Foto jederzeit wieder unversehrt dem Album entnehmen könnt.

 

Fotoalbum_Gestaltung_Stempel

Stempel

Bei der riesigen Auswahl von Stempeln ist für jeden Anlass und jede Jahreszeit was passendes dabei. Daher arbeiten wir gern auch mit thematischen Stempeln passend zu den ausgewählten Fotos und natürlich mit Typo Stempeln. Auch hier gilt wieder: Weniger ist mehr!

 

Damit euer Fotoalbum nun nicht zu einem bunten Scrapbooking-Album wird, solltet ihr nur eine Methode pro Album anwenden. So bleibt ihr bei einem Stil und euer Album wirkt nicht kunterbunt überladen. Und nun seid ihr wieder dran! Wie gestaltet ihr eure Fotoalben?

 


Hat euch der Artikel gefallen?

Dann folgt uns auf Facebook und

bekommt immer die aktuellsten Tipps, Interviews und DIY Projekte!

You Might Also Like

2 Kommentare

  • Reply
    Lena
    21. Juni 2017 at 10:28

    Tolle Ideen! Woher bekommt man denn diese schlichten Fotoalben?

    Viele Grüße Lena

    • Reply
      Carolin
      21. Juni 2017 at 17:30

      Liebe Lena, die Fotoalben mit wunderschönen Leineneinband sind aus der Serie “Summertime” von der Firma Goldbuch. Es gibt sie in ganz unterschiedlichen Farben und Formaten. Wir haben wirklich gute Erfahrungen mit diesen Alben gemacht. Liebe Grüße, Carolin

    Schreibe eine Antwort