0 In DIY

Foto-Konfetti-Popper: Die Party kann losgehen

Foto-Konfetti in Push-Pop-Hülle

Heute haben wir wieder ein buntes DIY-Projekt mit Knall-Effekt für euch! Wir möchten euch mit dieser kleinen Bastelanleitung zeigen, wie ihr euer eigenes Foto-Konfetti macht. Und damit das richtig zur Geltung kommt, schießt ihr es am besten mit einer Push-Up-Pop Hülle durch die Luft. Die Umsetzung ist mehr als easy. Und das personalisierte Foto-Konfetti sicher das Highlight auf dem nächsten Kindergeburtstag, der nahenden Hochzeit oder der kommenden Silvesterparty.

 

Das wird benötigt:

  • Push-Up-Pop-Hülle
  • Fotobogen mit eigenen Bildern
  • Lametta
  • verschieden farbiges Tonpapier oder Seidenpapier
  • Motivlocher Kreis
  • Schere
  • (evtl. Aufkleber, Tape oder Stift zur Verzierung)

Material zur DIY Foto Konfetti

Sicher kommen euch diese Hüllen aus eurer Kindheit bekannt vor – es gab da damals ein Eis, was man mithilfe dieser Hülle nach oben schieben konnte. Diese Push-Up-Pop-Hüllen findet ihr heute in einem gut sortierten Backladen oder einfach in diversen Internet-Shops. Hier könnt ihr nach den Stichwörtern „Push Up Pops-Formen/Hüllen/Sticks“ und „Cake Pops Push Up Behälter“ suchen. Falls einer von euch Angst hat, dass das gar nicht richtig peppt – den können wir beruhigen. Wir waren auch erst skeptisch und dachten, man müsse die Hülle ganz vollfüllen, damit es gut ploppt. Aber das ist nicht so. Sogar leer ploppt die Hülle nach einem kleinen Stoß voll gut und die Kappe springt im hohen Bogen davon. Bei uns wurden die Hüllen als Set geliefert und wir mussten die vier Einzelteile zuerst zusammenstecken. Aber das ist selbsterklärend und eine Sache von zwei Handgriffen. Das Beste: Die Hülle ist wiederbefüllbar und der Spaß kann gleich nochmal von vorne beginnen.

 

So wird’s gemacht:

1. Stanzen, Stanzen, Stanzen
Als erstes stanzt ihr am besten das Fotokonfetti aus. Für eine Push-Up-Pop-Hülle solltet ihr mit einem Bogen voll mit Fotos rechnen (ca. 35 Fotos pro Bogen). Mehr geht natürlich immer. Die Größe der Fotos ist abhängig von der Größe des Motivlochers. Ihr solltet also zunächst schauen, welchen Durchmesser eure Push-Up-Pop-Hülle hat und dann prüfen, ob die Kreise des Motivlochers reinpassen würden. In meinem Fall hat die Push-Up-Pop-Hülle einen Durchmesser von 4.5 cm und der Motivlocher stanzt Kreise von 3.8 cm. Perfekt!

Die Fotos haben wir ganz einfach in PowerPoint angeordnet. Dabei haben wir sie ein bisschen größer als der Durchmesser des Motivlochers gemacht – dann ist es später einfacher beim Stanzen. Also haben wir nun einen Fotobogen mit 35 quadratischen Fotos in der Größe von 4 cm. Den Fotobogen könnt ihr dann auf etwas festerem Papier ausdrucken (ca 100 g/m2). Wenn ihr es besonders schick machen wollt, beklebt ihr vor dem Stanzen die Rückseite des Fotobogens mit farbigen Tonpapier. So wäre nachher auch die Rückseite eures Foto-Konfettis farblich passend.

DIY Foto Konfetti selbst herstellen

Und dann könnt ihr auch schon Stanzen. Unser Tipp: Haltet den Motivlocher verkehrt herum. Dadurch habt ihr die Fotos bestens im Blick, könnt genauer stanzen und habt so weniger Verschnitt. Zusätzlich zum Foto-Konfetti könnt ihr auch noch Konfetti mit Schriftzügen oder Datumsangabe machen. So könntet ihr das Konfetti weiter personalisieren, z.B. mit dem Namen des Geburtstagskindes oder dem Datum der Hochzeit.

 

2. Füllmaterial herstellen
Um das Konfetti ein wenig bunter zu machen und die Fotos etwas aufzufüllen, stanzen wir immer noch ein paar weitere Kreise aus farblich abgestimmten Tonpapier oder Seidenpapier aus.  Je nachdem, wieviel Hüllen ihr befüllen wollt, braucht ihr eventuell etwas Geduld beim Stanzen. Ihr könnt natürlich auch nur das individuelle Fotokonfetti selbst ausstanzen und mit gekauftem Konfetti ergänzen.

DIY Foto Konfetti

 

3. Lametta zuschneiden und Hülle befüllen
Für den gewissen Glamour Faktor sorgen ein paar Lametta-Fäden. Diese kürzen wir mit der Schere noch ein wenig runter und fülle sie zusammen mit dem gemischten Konfetti in die zusammengebaute Push-Up-Pop-Hülle. Aber Achtung: Diese Fäden liegen nach dem Knallen in jeder Ecke – wie Konfetti halt irgendwie auch sein sollte. Ihr könnt mit der Auswahl des Materials und der Größe des Konfettis ganz einfach selbst bestimmen, wieviel „Dreck“ das Konfetti zum Schluss macht.

Foto Konfetti DIY Anleitung

 

4. Verzierung
Wer mag, kann die Hülle nun noch ein wenig verzieren. Je nach Anlass und Geschmack könnt ihr eure Push-Up-Pop-Hülle weiter individualisieren. Wer das Konfetti zum Kindergeburtstag macht, klebt beispielsweise einen runden Aufkleber mit der Geburtstagszahl drauf. Ihr könntet aber auch mit einem wasserfesten Stift direkt den Namen des Kindes, „Happy Birthday“ oder „Hooray“ auf die Hülle schreiben. Oder die befüllte Hülle mit Masking Tape verzieren.

DIY Bastelanleitung Foto Konfetti

 

Nun seid ihr gefragt. Zu welchem Anlass würdet ihr gern einen selbstgemachten Foto-Konfetti-Popper verschenken? Zum Kindergeburtstag eurer Kleinen? Oder zur Hochzeit der Freundin? Oder Silvester mit den besten Schnappschüssen des vergangenen Jahres? Verratet uns doch, wie euer Konfetti aussehen wird!


Nachtrag vom Juli 2017: 

Inzwischen haben wir die Foto-Konfetti-Popper schon ganz oft verschenkt. Besonders bei den Kids kommt das Geschenk mega gut zum Kindergeburtstag an. Daher hier ein paar neue Ansichten von unserem Foto-Konfetti-Popper mit ganz viel Einhorn und Glitzer für euch zur Anregung!!!

DIY Foto Konfetti im Push-Up-Popper

DIY Foto Konfetti im Push-Up-Popper mit Glitzer und Einhorn

DIY Foto Konfetti im Push-Up-Popper mit Glitzer und Einhorn

DIY Foto Konfetti im Push-Up-Popper mit Glitzer und Einhorn

 

You Might Also Like

Keine Kommentare

Schreibe eine Antwort