0 In Foto-Tipps

Warum es sich lohnt die Details zu fotografieren

Details_fotografieren_Familienfotografie_Klick_Kind_07

Wir Eltern sind doch immer wieder überrascht, wie schnell die Kids groß werden. Daher ist es umso wichtiger, die bedeutenden Details der Kindheit fotografisch festzuhalten. Das können charakteristische Dinge unserer Kinder oder allgemeine Symbole der Kindheit sein. Besonders in der Lifestyle-Fotografie sind Detailaufnahmen unverzichtbar. Denn sie können so viel mehr erzählen als Aufnahmen der gesamten Szene, da sie den Blick des Betrachters auf die Dinge lenken, die wir sonst einfach übersehen. Und oft sind es gerade diese kleinen besonderen Details, an die wir uns später gern erinnern und die uns an die Zeit zurückdenken lassen.

Bei einen unbekanntem Betrachter lösen Detailaufnahmen allzu oft Neugier auf die Geschichte hinter dem Bild aus. Denn Detailaufnahmen mit ihren Ausschnitten aus dem Leben lassen viel Raum für Gedanken.

In der Neugeborenen-Fotografie betonen Detailaufnahmen gleichzeitig die Einzigartigkeit des kleinen Wesens. Da sind lustige Haarwirbel, abgeknickte Ohren oder winzig kleine Zehen für die Ewigkeit festzuhalten.

Im Storytelling vervollständigen Detailfotos erst die Geschichte. Da bringen kleine Füße im Sandstrand ein Gefühl von Urlaub rüber und aufgeschlagene Knie erzählen von Abenteuern.

 

Hier sind unsere 5 Tipps zum Fotografieren von aussagekräftigen Details:

  1. Es klingt so banal, ist aber so wichtig: Traut euch ganz nah ranzugehen. Seid mutig und wählt einen groben Bildausschnitt.
  2. Achtet auf den Hintergrund. Ihr solltet immer versuchen, das Detail hervorzuheben und so vom Rest des Fotos abzugrenzen. Dazu arbeitet ihr mit einer sehr offenen Blende und lasst den Rest somit im Hintergrund verschwimmen. Hilfreich ist es auch, wenn der Hintergrund eine andere harmonierende Farbe zum Detail hat und sich das Fotomotiv somit farblich abhebt. Und umso ruhiger der Hintergrund, umso weniger Ablenkung vom eigentlichen Motiv.
  3. Auch bei der Detailfotografie ist es wichtig mit verschiedenen Perspektiven zu experimentieren. Aufnahmen von oben können ebenso spannend sein wie Tunnelaufnahmen durch einen Gegenstand hindurch. Also bewegt euch und das Objekt solange, bis die Perspektive das Detail betont und die Aussage des Bildes unterstützt.
  4. Ein Klassiker in der Familien-Lifestyle-Fotografie sind sicher die Kinderhände, die etwas in der Hand halten. Sei es ein tropfendes Eis, gesammelte Steine oder das aktuelle Lieblingsspielzeug. Durch die Hände im Bild wirkt das Foto gleich viel persönlicher und einladender. Und die Hände erzählen fast wie von allein die Geschichte.
  5. Das Gute am Storytelling mit Details: Das Kind muss nicht mal dabei sein. Denn Detailaufnahmen funktionieren auch ganz ohne Menschen. Der gebrauchte Pinsel am fertigen Kunstwerk oder das aktuelle Lieblingsbuch im durchgewurschtelten Bett erzählen auch ohne das Kind tolle Geschichten. Und das macht das Fotografieren manchmal auch ein wenig einfacher.

 

Und hier eine kleine Galerie mit Detailaufnahmen, die unser Herz höher schlagen lassen und uns zum Schmunzeln bringen. Denn die interessantesten Geschichten der Kindheit verbergen sich in Details:

Details_fotografieren_Familienfotografie_Klick_Kind_10

Details_fotografieren_Familienfotografie_Klick_Kind_10

Details_fotografieren_Familienfotografie_Klick_Kind_10

Details_fotografieren_Familienfotografie_Klick_Kind_10

Details_fotografieren_Familienfotografie_Klick_Kind_10

Details_fotografieren_Familienfotografie_Klick_Kind_10

Details_fotografieren_Familienfotografie_Klick_Kind_10

Details_fotografieren_Familienfotografie_Klick_Kind_10

Details_fotografieren_Familienfotografie_Klick_Kind_10

Details_fotografieren_Familienfotografie_Klick_Kind_10

Details_fotografieren_Familienfotografie_Klick_Kind_10

 

You Might Also Like

Keine Kommentare

Schreibe eine Antwort